Hier finden Sie: Hilfreiche und fundierte Informationen zu Eierstockkrebs, Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in: Kiel, Hamburg, Hannover, Essen, Hürth/Köln, Stuttgart, Saarbrücken und München, Infos zu unserer Arbeit und unseren Zielen !
Hier finden Sie:Hilfreiche und fundierte Informationen zu Eierstockkrebs, Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in:Kiel, Hamburg, Hannover, Essen, Hürth/Köln, Stuttgart, Saarbrücken und München, Infos zu unserer Arbeit und unseren Zielen !

Für Frauen mit ESK

 

Andrea Krull berät Sie als zertifizierte OnkoLotsin(SKG).

 

Vorteil: Zugewandte und professionelle Betreuung / Coaching für KrebspatientInnen mit ESK und deren Angehörige!

 

 

"Seit 20. April 2017 bin ich als ausgebildete und von der 

sächsischen Krebsgesellschaft zertifizierte, „OnkoLotsin“ (SKG) tätig.

 

Ich habe die entsprechende Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und darf nun auch ganz offiziell krebserkrankten PatientInnen und ihren Angehörigen als professionelle OnkoLotsin (SKG) zur Verfügung stehen.

 

Ich freue mich daher sehr, dass ich gerade auch Frauen mit ESK noch fundierter und professioneller helfen kann, denn mir ist es wichtig, gut ausgebildet zu sein, um diese PatientInnen wirksam, umfassend und professionell zu unterstützen !", so Andrea Krull.

 

 

Was sind Onkolotsen?

 

OnkoLotsen sind AnsprechpartnerInnen, für an Krebs erkrankte PatientInnen, sowie für deren Angehörige. Sie betreuen PatientInnen und Angehörige, informieren und helfen durch die vielen Fragen ihrer Erkrankung und lotsen und navigieren Betroffene und Angehörige durch das komplexe Gesundheitswesen und dessen Abläufe. Bei einer Krebserkrankung, ist es besonders (Überlebens)wichtig, gut informiert in die verschiedenen Arztgespräche/Therapien/-Nachsorgen zu gehen und hierfür umfassend informiert, vorbereitet und gecoacht zu sein. Angehörige und Freunde können genau diese Hilfestellung nicht immer durchgängig leisten, stehen sie oft selbst unter Schock. Genau an diesem Punkt möchten OnkoLotsen mit ihrer Arbeit ansetzen.

 

OnkoLotsen stehen der/dem onkologischen PatientIn und deren Angehörigen zuverlässig und direkt bei allen Fragen und Belangen zu ihrer Erkrankung und deren vielfältigen Folgen zur Verfügung und helfen PatientInnen so, sich besser mit der neuen Lebenssituation zurecht zu finden. Durch die umfassende und direkte Betreuung, sind onkologische PatientInnen und deren Angehörigen insgesamt besser über ihre Situation informiert und werden so gestützt und gut informiert auf Folgetherapien, Arztgespräche und/oder Nachsorgen/Nebenwirkungs-management vorbereitet und begleitet.

 

Von OnkoLotsen betreute PatientInnen werden zudem über ihre PatientInnenrechte informiert und können so besser als eigen-verantwortliche PartnerInnen im Prozess ihrer eigenen Therapie und Krankheitsbewältigung agieren und mitentscheiden - und somit das eigene Leben, mit und nach Krebs, deutlich sicherer meistern. 

 

Für onkologische PatientInnen bedeutet dies, dass sie ab sofort weiterführende Informationen und Hilfe zu ihrer Erkrankung erhalten können und darüber hinaus auch über Ernährungsfragen und alle weiteren, ganz individuellen Fragen und Belange, rund um das Thema Krebs, informiert und betreut werden. Fragen zu Befunden, Arzt-berichten, Sozialangelegenheiten und Krankenkassenleistungen können selbstverständlich auch mit dem OnkoLotsen besprochen und geklärt werden. 

 

Onkologische PatientInnen können somit noch individueller begleitet und zum Thema Krebs informiert werden, denn ihnen steht, neben ihrer ärztlichen Begleitung, Frau Krull als zusätzlich ausgebildete OnkoLotsin (SKG) helfend und zuverlässig zur Seite.

 

Seit 2018 bildet A. Krull selbst Onkolotsen aus. Mehr Informationen zu der Ausbildung/Qualifizierung zum Onkolotsen finden Sie hier !

 

 

 

Artikel Courier 30.3.17 und Leserbrief

_______________________________________________

 

 

 

Chor "Jetzt oder Nie !"

 

Singen für Gesundheit und Freude

 

Auf der Suche nach Möglichkeiten mit mehr Freude ihre eigene Gesundheit zu fördern, stieß Andrea Krull, damals selbst an Eierstockkrebs erkrankt, auf eine Filmreihe der ARD aus dem Jahr 2013 zum Thema "Was ist Glück?". Im Rahmen dieser Reihe war u.a. ein Filmprojekt von Anke Engelke zu sehen, in dem sie einen "Chor der Muffeligen" gegründet hatte und diesen sechs Monate gemeinsam mit Ärzten, Forschern und  Musikern coachte. Das Ergebnis war großartig: alle teilnehmenden Personen fühlten sich nach den sechs Monaten im Chor wesentlich besser und hatten großes Interesse daran, weiterhin im Chor zu singen.  

 

Den ganzen Beitrag/Film der ARD Sendung finden Sie auf Youtube zum Anschauen unter der Überschrift: "Chor der Muffeligen". Hier der KurzLink zum Anschauen:

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/singen-100.html

 

 

Dieser Film und auch die Idee, haben Andrea Krull damals sehr beeindruckt und inspiriert, einen Chor, vorerst für erkrankte Menschen, ins Leben zu rufen.

 

Inzwischen setzt sich der Chor aus Betroffenen, Angehörigen, pensionierten Ärzten, Krankenschwestern, Psychologen und weiteren Interessierten und helfenden Menschen zusammen, die es nämlich braucht, um bei schweren Erkrankungen gut begleitet und unterstützt zu werden, sowie für individuelle Fragen zu einer Erkrankung "kurze Wege" zu haben. Quasi eine singende Selbsthilfegruppe, die inzwischen zwei ehrenamtliche Verantwortliche aufweisen kann  - und vor- und nach jeder Chorprobe gemeinsame oder individuelle Gespräche, Rat und Tat anbietet und mit vielen Informationen rund um das Thema Krebs weiterhilft und individuell coacht.

 

Der Chor "Jetzt oder Nie!" ist zudem eine weitere Säule des Vereins Eierstockkrebs Deutschland e.V. und bringt unter anderem auch das Thema Eierstockkrebs singend in die Öffentlichkeit!

 

Der Chor „Jetzt oder Nie!“ ist eine Gemeinschaft die auch einfach Spaß haben möchte. Jeder ist in diesem Chor jederzeit willkommen – ganz unkompliziert. Und es können jederzeit neue InteressenInnen zum Singen mitgebracht werden, ohne Ankündigung. Es gibt keine Aufnahmekriterien, man muss nicht professionell singen können. 

 

Der Sinn des Chores ist:  in Gemeinschaft

  • neuen Lebensmut zu schöpfen
  • Kraft zu tanken
  • der Krankheit selbstbewusster entgegen zu treten
  • (neues) Körpergefühl zu erhalten
  • neuen Mut und Zuversicht zu gewinnen
  • eine Erkrankung für eine Weile in den Hintergrund treten zu lassen
  • die gemeinsame Stärke zu fühlen
  • Menschen mit ähnlichem Schicksal treffen zu können
  • Austausch und Kontakte zu ermöglichen
  •  in respektvoller Atmosphäre eine Weile unbeschwert zu sein
  • zu reden, sich auszutauschen und sich zu verschiedenen Sachverhalten rund um das Thema Krebs zu informieren
     

 

Die Frage: „Warum sollte es einen Chor für Krebskranke geben?“ wurde an einen Arzt in Kiel weiter gegeben.

 

Er sagt unter anderem:

 

• „Singen verbindet.

• Wir singen, wann immer wir Beistand erhoffen (im Stadion, in der Kirche).

• Gleiche Ziele symbolisieren sich im Singen, in gleichen Tönen.

• Musik gemeinsam gespielt und gesungen ist eine der größten kulturellen Errungenschaften des Menschen. 

• Kultur bedenkt immer intellektuelle Distanz zum realen Leben und somit zum individuellen Schicksal.“ 

 

Frei interpretiert kann man aus den Aussagen entnehmen, dass der Chor dazu beträgt, die Krankheit Krebs für Momente nicht an erste Stelle zu platzieren. Dadurch wird erreicht, dass außerhalb von Isolation, in einer  positiven Gemeinschaft, Menschen wieder zu Kraft finden können, sowie, wieder positive eigene Energie und Freude am Leben verspüren und dadurch ein Weg eröffnet wird, u.a. wieder zu sich selbst zu finden und auch die Krankheit besser zu verarbeiten. 

 

Dies alles, sind erwiesener Maßen, äußerst wichtige Aspekte für die Genesung von Geist und Körper. „Und diese erlebte Zuversicht ist ,unter anderem, unerlässlich bei der Therapie einer Krebserkrankung“.

 

Die inzwischen über 62 festen SängerInnen erfreuen sich sehr an diesem ungewöhnlichen Chor und auch an dessen "SelbstHilfeCharakter".

 

Der Chor probt und singt einmal die Woche, jeden Donnerstag um 19.00 Uhr in der Musikschule Neumünster und hofft auf viele weitere SängerInnen, Unterstützer, Publizität und auch auf finanzielle Förderung und Unterstützung.

 

Vor und nach der Probe stehen regelmäßig zwei verantwortliche Chormitglieder allen Betroffenen und Angehörigen für gemeinsame oder/und Einzelgespräche rund um das Thema Krebs zur Verfügung.

 

Gerne tritt der Chor "Jetzt oder Nie!", gegen eine Spende, bei Ihrer PatientenVeranstaltungen/InfoTage oder Feier auf. 

 

Sprechen Sie uns einfach dazu an und buchen Sie den Chor!

 

                                 Ansprechpartnerin A.Trauzold 

Anfragen bitte per Email unter:

 

Chor_JetztoderNie@gmx.de

 

Jeder Auftritt ist eine Freude und ein Gewinn für die SängerInnen, denn der Chor hat sich inzwischen ein wunderbares Repetoir an Liedern angeeignet und schon viele, ganz unterschiedliche Auftritte erlebt und bewerkstelligt....

 

Laden Sie, am Ende dieser Seite,  einfach unseren Flyer runter und erfahren Sie alles über den Chor "Jetzt oder Nie!"

 

 

Schauen Sie hier einen Film

über unseren Chor: 

https://www.youtube.com/watch?v=K37k7E36Pa8&feature=youtu.be

 

 

 

Kommen Sie gerne einfach bei uns vorbei und singen Sie

für sich - und - mit anderen Menschen zusammen!

 

Donnerstags, um 19.00 Uhr 

in der Musikschule Neumünster.

 

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Hier noch Links zu dem Thema, wie Musik auf unseren Körper und auf unsere Gesundheit wirkt. Hochinteressant...!

 

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/heilende-musik-ia.html

 

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Musik-macht-gesund,musik598.html
 

 

 

Meinen musikalischsten Gruß an Sie!

 

Andrea Krull

 

 

 

 

 

4.12.17 / Es ist so weit…Wir halten gerade eine ganz besondere CD in den Händen!

 

Der Chor „Jetzt oder Nie!“ ist eine Gemeinschaft von Menschen aus Neumünster, die an Krebs erkrankt sind, die Angehörige/Freunde sind - oder als ÄrztInnen und TherapeutInnen in unserem Chor mitsingen und den Gedanken des Chores: „GEMEINSAM KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN“, unterstützen. 

Ein weiteres Motto des Chores hat der Chorleiter Didij Podszus einmal treffend zusammengefasst: “Jede und Jeder kann singen, in jeder Phase seines Lebens. Musik - macht Mut, gibt Kraft und trägt einen durch schwere Zeiten.” 

Der Chor wurde 2014 von Andrea Krull in Neumünster gegründet.  „Wir wollten in diesem Jahr ein Projekt umsetzen, an dem alle Menschen aus unserem Chor teilhaben konnten, bei dem jeder etwas völlig Neues erfährt und wo jeder auch über sich hinaus wachsen konnte - und sich zudem ganz individuell einbringen kann!“ so Andrea Krull.

 Allen Ängsten und Aufregungen zum Trotz - präsentieren wir IHNEN jetzt MEGASTOLZ unsere CD !

Gegen eine Spende können Sie unsere CD erhalten. Ihre Spende hilft dem Chor „Jetzt oder Nie!“ weitere Projekte für kranke Menschen und deren Unterstützer umzusetzen…Wenn Sie eine CD erhalten möchten rufen Sie mich einfach an.

 

Wir wünschen Ihnen von Herzen erst einmal eine entspannte Adventszeit , gute Musik - und natürlich ein gesundes Neues Jahr 2018.

 

 

 

 

Artikel: KielerNachrichten

Sabine Nitschke -6.12.17

 

Kranke, Freunde und Helfer singen gemeinsam

Neumünster. Einladungen zu Advents- oder Weihnachtskonzerten sind in dieser Jahreszeit eher die Regel denn die Ausnahme. Anders sieht die Sache beim Chor „Jetzt oder Nie!“ aus. Erstens handelt es sich um einen ganz besonderen Chor, in dem an Krebs Erkrankte und ihre Freunde singen. Und zweitens stellt „Jetzt oder Nie!“ am Donnerstag, 7. Dezember, seine erste CD vor. „Wir sind mega stolz, unsere erste CD und unser Weihnachtsprogramm mit einem kleinen, feinen Konzert präsentieren zu können“, sagt Andrea Krull, die den Chor 2014 gegründet hat. Zu der Idee hatte sie die TV-Serie „Was ist Glück?“ angeregt, in dem es auch um einen „Chor der Muffeligen“ ging: Ein halbes Jahr nach dessen Gründung fühlten sich alle Choristen besser, wollten unbedingt dabei bleiben. „Jetzt oder Nie!“ vereinigt Menschen mit Krebserkrankung, Freunde, Angehörige und schon längst auch Therapeuten und Ärzte. Nicht nur das Singen verbindet, sondern auch die Hilfsbereitschaft: Wenn wieder eine niederschmetternde Diagnose kommt, wenn eine Operation ansteht, wenn das letzte Stück des Lebensweges angetreten werden muss. Von Chorleiter Didij Podszus stammt das Motto: „Jede und jeder kann singen, in jeder Phase seines Lebens. Musik macht Mut, gibt Kraft und trägt einen durch schwere Zeiten.“ Im ersten Jahr hat der Chor mit der Singgemeinschaft Rönnau eine Reise nach Prag unternommen. Im zweiten Jahr standen mit den Rönnauern Auftritte im spanischen Barcelona an. „Diesmal wollten wir ein Projekt anbieten, bei dem alle mitmachen konnten. Jeder sollte etwas Neues erfahren, sich individuell einbringen, über sich hinauswachsen können“, berichtet Gode. Das wöchentliche Einstudieren von Weihnachtlichem erfolgte ab Hochsommer im Caspar-von-Saldern-Haus. Im September und Oktober standen vier ganztägige Meetings zum Einsingen der CD auf dem Plan, darunter auch zwei Titel von Rolf Zuckowski. Von Traditionellem wie Advent ist ein Leuchten, so auch der Titel der CD, bis hin zu zwei Soli, darunter das Winterwonderland, reicht die Auswahl der Lieder. „1000 Stück haben wir bestellt“, sagt Birgit Gode. Natürlich hoffen alle auf reges Interesse an der CD, die am Donnerstag ab 19 Uhr in der Musikschule im Caspar-von-Saldern-Haus vorgestellt wird. Zu haben ist die CD gegen eine Spende bei den Auftritten des Chores, in der Kneipe im Fürsthof und in der Buchhandlung Krauskopf am Großflecken. sn

 
Unser Chorflyer 2019 zum Weitergeben!
FlyerCHor.2019b.pdf
PDF-Dokument [9.3 MB]

NEWS / AKTUELLES:

***
Checkliste ESK 1 / Diagnose
Checkliste1f-ESK.pdf
PDF-Dokument [333.9 KB]
Checkliste ESK 2 Rezidiv
Checkliste2f-ESK-Rezidiv.pdf
PDF-Dokument [354.9 KB]
Fragebogen zu dem Umgang mit Ihrer Behandlung
FragebogenAllg2.pdf
PDF-Dokument [39.9 KB]

Schauen Sie auf unsere Aktion "GRÜNE SOCKE !"©

#ovargrünesocke

Wir machen mit grünen Socken deutschlandweit auf die Erkrankung ESK aufmerksam !!

Infos finden Sie HIER!

 

Neue OvarSH-SelbsthilfeGruppe startet am 20.3. um 18 Uhr im Saarland!

Ort: Pfarramt St. Eligius
"Emausstube"
Rathausstraße 22
66333 Völklingen
 
Infos bei: S. Voges
stephanie.voges@yahoo.de

 

 

 

Zweiter Onkolotsen-Qualifizierungskurs startet 

am 21. März 2019

in Schleswig Holstein    

 - Neumünster -

Infos hier:

 

 

Termine - Termine

***

 

OvarSH- Kiel

trifft sich das nächste Mal am Mittwoch, den 13.03.19 um 16.30 Uhr im Bildungszentrum des städtischen Kranken-hauses, Hasseldieksdammer Weg 30. Kontakt: andrea.krull@ovarsh.de

 

 

OvarSH-Hamburg 

trifft sich das nächste Mal am Dienstag, den  12.03.19

um 16 Uhr im UKE; Gebäude Ost 43, EG, Konferenz-raum; Martinistr. 52, 20246 HH

Kontakt: andrea.krull@ovarsh.de
 

 

 OvarSHG-Hannover 

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 22.02.19 von 18.15 - 20.00 Uhr im Ka:Punkt, Grupenstraße 8, in Hannover.

Kontakt : 

d.wagner(at)ovarsh.de

e.hefke(at)ovarsh.de

 

 

OvarSHG-Essen

Die Gruppe trifft sich das nächste Mal am Do28.02.19 um 17.00 Uhr im HuyssenStift. 

Ort: Ambulanz der gynä-kologischen Onkologie, Raum E.412, Erdgeschoss! 

siehe Hinweisschilder vor Ort!

Kontakt: s.kruck@ovarsh.de

 

OvarSHG - Hürth/Köln

trifft sich das nächste Mal am Mi. 13.03.19, um 18.30 Uhr im Lazarus HausLuxemburger Str. 305; 50354 Hürth 

Kontakt:

s.marten@eskd.de oder

s.mielke@eskd.de

 

 

OvarSHG-Stuttgart

trifft sich am Mo. 25.02.19, um

17.30 Uhr. Wo: Im KISS: Tübinger Str. 15;  70178 Stuttgart; 

Kontakt: 

Frau Scherer und Frau Riebartsch:

ovarshg-stuttgart(at)gmx.de

 

OvarSH München

Achtung: der Februartermin 22.2. fällt leider aus!

 

OvarSHMünchen

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 29.03.19 im Konferenzraum Nr. 5, der Frauenklinik Großhadern,

Würfel IK-Ebene1, um 15.30 UhrFrau Ebert und Fr Zieglmeier freuen sich auf Ihr Kommen!

Kontakt: ovar-muc@gmx.de

 

OvarSHG- auf Facebook ... damit wir Ihnen auch auf diesen Kanälen, zeitunabhängige, wichtige Informationen zu ESK und Austausch bieten können, haben wir eine tolle

OvarSH-Online-Facebook-Gruppe

Klicken sie hier!
 

 

Unsere Online 

OvarSHG-Gruppe für Angehörige/Zugehörige!

Wir freuen uns, dass ein sehr toller Ehemann diese Gruppe leitet und begleitet!

Bitte melden Sie sich vorab bei: andrea.krull@eskd.de

 

 

Alle Daten zu jedem Treffen finden Sie unter "Flyer/PDFs"

 

_________________________

CHOR

"Jetzt oder Nie!"

 

Die Proben finden Donnerstags, um 19.00 Uhr in der Musikschule Neumünster, Haart 32, statt.

Auskunft zu den Chorproben:

04321-952221(Musikschule NMS)

 

Wir freuen uns, wenn Sie zu uns zum Singen kommen und einfach mitmachen! Das Singen in Gemeinschaft tut gut, bringt Lebensfreude, Gesundheit, Kontakte und Austausch!

 

 

Schauen Sie hier den Film

über unseren Chor: 

https://www.youtube.com/watch?v=K37k7E36Pa8&feature=youtu.be

 

 

Unsere Sprüche

des Monats

 

 

Februar

Angst beginnt im Kopf...

Mut auch..!

 

Auch gut:

Nichts tarnt sich so geschickt wie eine Chance..

 

Du Kannst!  ...(Ende der Geschichte)

 

 

Wir sind ausgezeichnet !