Hier finden Sie: Hilfreiche und fundierte Informationen zu Eierstockkrebs, Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in: Kiel, Hamburg, Hannover, Essen, Hürth/Köln, Stuttgart und München, Infos zu unserer Arbeit und unseren Zielen !
Hier finden Sie:Hilfreiche und fundierte Informationen zu Eierstockkrebs, Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in:Kiel, Hamburg, Hannover, Essen, Hürth/Köln, Stuttgart und München, Infos zu unserer Arbeit und unseren Zielen !

Wir - und unsere Grundsätze / Kooperationen mit Krankenhäusern

Die GRUNDSÄTZE unserer Selbsthilfegruppe(n) zur Neutralität, Unabhängigkeit und Transparenz:

 

 

Präambel

Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen richten ihre fachliche und politische Arbeit an den Bedürfnissen und der Interessen von behinderten und chronisch kranken Menschen und deren Angehörigen aus. Sie fördern die Selbstbestimmung behinderter und chronisch kranker Menschen.

Der Umgang mit Wirtschaftsunternehmen darf die Unabhängigkeit der Selbsthilfe nicht einschränken und muss transparent sein. Damit die Neutralität und Unabhängigkeit der Selbsthilfe auch künftig gewahrt wird, haben die maßgeblichen Spitzenorganisationen der Selbsthilfe bereits seit längerer Zeit ausführliche Leitsätze veröffentlicht. Diese stehen allen Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen zur Verfügung. Darüber hinaus beraten die maßgeblichen Spitzenorganisationen der Selbsthilfe die Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen über die Zielsetzung und den Regelungsgehalt dieser Leitsätze in der Praxis.


Mit der nachfolgenden Erklärung verpflichten sich die SelbsthilfeGruppe(n) OvarSHG zur Wahrung von Neutralität und Unabhängigkeit. Die nachFolgende Erklärung wurde von den oben genannten maßgeblichen Spitzenorganisationen der Selbsthilfe und den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene erarbeitet und basiert auf den bereits existierenden Leitsätzen der organisierten Selbsthilfe und wird von uns übernommen und hier eingestellt, weil es uns wichtig ist zu zeigen, dass wir uns als Selbsthilfegruppe(n) daran halten.

 

 

Erklärung

 

I.    Autonomie der Selbsthilfe

Die Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen können finanzielle Zuwendungen von Personen des privaten und öffentlichen Rechts, von Organisationen und von Wirtschaftsunternehmen entgegennehmen, sofern dadurch keine Abhängigkeit begründet wird. Dazu ist Voraussetzung, dass keine Finanzierung der Selbsthilfegruppen, -organisationen und -kontaktstellen durch Wirtschaftsunternehmen erfolgt (z.B. Pharmaindustrie, Medizinprodukte-, Hilfsmittelhersteller, ). In allen Bereichen der Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen muss die Autonomie über die Inhalte ihrer Arbeit, deren Umsetzung, sowie die Verwendung der Mittel bei der Selbsthilfe verbleiben.

 

II.    Transparenz

Unterstützung durch und Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen werden transparent behandelt. Werbung von Wirtschaftsunternehmen wird gekennzeichnet. Informationen von Wirtschaftsunternehmen werden kenntlich gemacht und nicht unkommentiert weitergegeben. Aussagen und Empfehlungen ohne Angabe von Quellen, insbesondere von Dritten, gehören nicht zur Informationspraxis von Selbsthilfeorganisationen. Eingenommene Mittel aus Sponsoring und Förderung werden mindestens einmal jährlich den Krankenkassen und ihren Verbänden gegenüber veröffentlicht, getrennt nach Sponsoren und Förderern. Hierzu gehören auch die erhaltenen geltwerten Dienstleistungen.

 

III.    Datenschutz

Sollten Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen personenbezogene Daten weitergeben, werden die Bestimmungen des Datenschutzes eingehalten.

 

IV.    Information

Sofern Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen Wirtschaftsunternehmen Kommunikationsrechte wie z.B. das Recht auf die Verwendung des Namens oder des Logos in Publikationen, Produktinformationen, Internet, Werbung oder bei Veranstaltungen gewähren, sind hierüber schriftliche Vereinbarungen zu treffen. Ausgeschlossen ist die unmittelbare oder mittelbare Bewerbung von Produkten, Produktgruppen oder Dienstleistungen zur Diagnose und Therapie von chronischen Erkrankungen oder Behinderungen.

 

V.    Veranstaltungen

Die Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen tragen dafür Sorge, dass bei von ihnen organisierten und durchgeführten Veranstaltungen stets die Neutralität und Unabhängigkeit gewahrt bleiben. Dieser Anspruch gilt auch für organisatorische Fragen.

Die Auswahl des Tagungsortes, der Rahmen, der Ablauf und die Inhalte der Veranstaltung werden von der Selbsthilfe bestimmt. Reisekosten orientieren sich grundsätzlich an Bundes- bzw. den Landesreisekostengesetzen. Sofern Honorare gezahlt werden, sind diese maßvoll zu bemessen. Daten von Teilnehmern an Veranstaltungen werden nicht an Wirtschaftsunternehmen weitergegeben.


Die Gruppen der OvarSHG verpflichten sich zur Einhaltung dieser Grundsätze !

 

Andrea Krull

KOOPERATION MIT UNS / Wir mit Ihnen

 

Falls Sie mit uns kooperieren möchten, führen wir hier unsere Qualitätsmerkmale für Sie auf. Wir freuen uns über eine zielführende und offene Zusammenarbeit mit Ihnen und über eine hochwertige, gemeinsame Arbeit für Patientinnen mit ESK. 

 

Qualitätskriterien für das selbsthilfefreundliche Krankenhaus und für eine Kooperation mit OvarSH - Deutschland

 

Speziell abgestimmt auf die Belange von Patienten wurden diese Qualitätskriterien entwickelt. Sie bilden die wichtigsten Aspekte der Selbsthilfefreundlichkeit ab und bieten eine gute Orientierung, wie die Zusammenarbeit von Selbsthilfe und Kliniken konkret gestaltet werden kann. Sie sind für beide Seiten flexibel formulier- und ausbaubar.

 

1. Selbstdarstellung wird ermöglicht
Um sich über Selbsthilfegruppen zu informieren, werden Räume, Infrastruktur und Präsentationsmöglichkeiten der Selbsthilfegruppen öffentlich und an gut sichtbaren Stellen zur Verfügung gestellt.
2. Auf Teilnahmemöglichkeit wird hingewiesen
Patienten bzw. deren Angehörige werden regelhaft und persönlich über die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe informiert. Sie erhalten zeitnah und direkt Informationsmaterial über die SHG ESK und werden schon im Krankenhaus darauf aufmerksam gemacht. Info- und Umfragematerialien der SHG werden den Patienten zuverlässig ausgehändigt.
3. Die Öffentlichkeitsarbeit wird unterstützt
Selbsthilfegruppen werden in der Öffentlichkeit unterstützt und treten gegenüber der Fachöffentlichkeit als Kooperationspartner auf. Es werden nach Absprache 2x im Jahr Fachvorträge zum Thema ESK in der Ovar-SHG für die Patienten/Angehörigen angeboten/gehalten.

4. Ein Ansprechpartner ist benannt
Das Krankenhaus hat einen Selbsthilfebeauftragten und einen ärztlichen Ansprechpartner benannt.

5. Der Informations- und Erfahrungsaustausch ist gesichert
Zwischen Selbsthilfegruppen und Krankenhaus findet ein regelmäßiger Informations- und Erfahrungsaustausch, sowie eine Reflexion zur Patientenversorgung statt. Fallzahlen und Fortbildungen zum Thema ESK werden transparent dargestellt und offen kommuniziert.
6. Zum Thema Selbsthilfe wird qualifiziert
Die Mitarbeiter der Gesundheitseinrichtung werden über das Thema Selbsthilfe fachlich informiert und auch fortgebildet. In Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter sind Selbsthilfegruppen als Partner einbezogen, um dort auch die Patientensicht darzustellen und diskutieren zu können.
7. Partizipation der Selbsthilfe wird ermöglicht
Das Krankenhaus erteilt Selbsthilfegruppen die Mitwirkung an ihren Qualitätszirkeln, Ethik- Kommission u.ä. und lädt diese schriftlich und frühzeitig dazu ein.
8. Kooperation ist verlässlich gestaltet
Die Kooperationspunkte mit einer Selbsthilfegruppe werden gemeinsam erarbeitet, besprochen und formal beschlossen und in Papierform dokumentiert.

 

 

(Quelle: Netzwerk für Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen) 

 

NEWS / AKTUELLES:

 

Das Programm für das Bundestreffen ESK 2018 in München ist für Sie zum Download bereit!!

 

Unser 4. Newsletter ist da! Schauen Sie doch mal rein! Sie finden ihn auf diese Seite weiter unten rechts als PDF Datei!

 

Stuttgart/Esslingen

Am 24. September, um

17.30 Uhr, startet unsere NEUE OvarSHG-Stuttgart 

Wo: Im KISS: Tübinger Str. 15; 70178 Stuttgart; Kontakt: 

Frau Scherer und Frau Riebartsch:

ovarshg-stuttgart@gmx.de

 

Neue OvarSHG-SelbsthilfeGruppe auf Facebook !

 
Wir arbeiten nun auch ganz offiziell und eng mit gut geführten Gruppen und Foren auf Facebook und im Netz  zusammen, damit wir Ihnen auch auf diesen Kanäle, Informationen und Austausch bieten können!
Klicken sie hier!

 

 

Zweiter Onkolotsen-Weiterbildungskurs startete voraussichtlich

im März 2019

 Schleswig Holstein    

 - Neumünster -

 

 

--------------------

 

 

OvarSH- Kiel

trifft sich das nächste Mal am Mittwoch, den 12.09.18 um 16.30 Uhr im Bildungszentrum des städtischen Krankenhauses, Hasseldieksdammer Weg 30.

Kontakt: andrea.krull@eskd.de

 

 

OvarSH-Hamburg 

trifft sich das nächste Mal am Dienstag, den  11.09.18

um 16.00 Uhr im Haus 43, EG, Gebäude Ost, Konfe-renzraum, Martinistr. 52, 20246 Hamburg.

Kontakt:

gutentag@sabinedinkel.de

 

 

 OvarSHG-Hannover 

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 31.08.18 von 18.15 - 20.00 Uhr im Ka:Punkt, Grupenstraße 8, in Hannover.

Kontakt : 

d.wagner@ovarsh.de

e.hefke@ovarsh.de

 

 

OvarSHG-Essen

trifft sich das nächste Mal am 28.9.18 um 16.30 Uhr im HuyssenStift. Ort: Ambulanz

der gynäkologischen Onkologie, Raum E.412, Erdgeschoss! 

siehe Hinweisschilder vor Ort!

Kontakt: s.kruck@ovarsh.de

 

OvarSHG - Hürth/Köln

trifft sich das nächste Mal am 12.09.18, um 18.30 Uhr im Lazarus HausLuxemburger Str. 305; 50354 Hürth 

Kontakt:

s.marten@eskd.de oder

s.mielke@eskd.de

 

 

Stuttgart

Am 24. September, um

17.30 Uhr, startet unsere NEUE OvarSHG Stuttgart 

Wo: Im KISS:

Tübinger Str. 15;  70178 Stuttgart 

Kontakt: 

Frau Scherer und Frau Riebartsch:

ovarshg-stuttgart@gmx.de

 

 

 

OvarSHMünchen

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 31.08.18 im Konferenzraum Nr. 5, der Frauenklinik Großhadern,

Würfel IK-Ebene1, um 15.30 UhrFrau Ebert freut sich auf Ihr Kommen!

Kontakt: v.ebert@ovarsh.de

 

 

 

Alle Flyer mit Infos/Daten zu den Treffen finden Sie unter "Flyer/PDFs"

 

 

 

 

___________________________

 

CHOR

"Jetzt oder Nie!"

 

Die Proben finden Donnerstags, um 19.00 Uhr in der Musikschule Neumünster, Haart 32, statt.

Auskunft zu den Chorproben:

04321-952221(Musikschule NMS)

 

Die erste Probe nach den Ferien ist am Donnerstag, den 23.8.18 um 19.00 Uhr !

 

Wir freuen uns, wenn Sie zu uns zum Singen kommen und einfach mitmachen! Das Singen in Gemeinschaft tut gut, bringt Lebensfreude, Gesundheit, Kontakte und Austausch!

 

 

Schauen Sie hier den Film

über unseren Chor: 

https://www.youtube.com/watch?v=K37k7E36Pa8&feature=youtu.be

 

 

Unsere Sprüche

des Monats

 

August

Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen...!

 

Lass dir von Menschen mit kleinem Horizont nicht erzählen, dass deine Träume und Wünsche zu groß sind!

 

Auch gut:

Leben wird nicht gemessen an der Zahl von Atemzügen, sodern an den Momenten, die uns den Atem nehmen!

Maga Angelou

 

 

Wir sind ausgezeichnet !
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Krull, NMS/Kiel.