Hier finden Sie: Hilfreiche Informationen zu der Erkrankung Eierstockkrebs, sowie Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in: Kiel, 2xHamburg, Hannover, Essen und München
Hier finden Sie:Hilfreiche Informationen zu der Erkrankung Eierstockkrebs,sowie Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in:Kiel, 2xHamburg, Hannover, Essen und München  

Fragen zu ESK - in einem "Fragen/Antworten" Buch

Hallo, liebe Frauen,

dies soll ein "FragenAntwortenBuch" werden, in dem ihr eure Frage zu ESK einschreiben könnt. Wir beantworten diese dann entsprechend zeitnah und schreiben unsere - und/oder die Antwort eines Fachmannes, dazu. So haben alle Frauen eine Antwort auf oft wiederkehrende Fragen und finden schnell die fundierte Antwort dazu.

 

Wenn ihr hier schreibt, habt ihr 160 Zeichen, um eine/mehrere, gut verständliche - und evtl. für alle Frauen interessante Frage, einzustellen!

 

Wir freuen uns auf eure Fragen!

 

Viele herzliche Grüße

Andrea Krull

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Frage: (Sonntag, 01. Oktober 2017 17:15) Etwa 8 Monate nach Chemo brechen mir Zahnecken ab. Kann ich etwas tun um die Zähne zu 'stabilisieren '? (A.J.)

Antwort:

Mir wurde immer gesagt, dass es wichtig ist die Zähne und auch die Mundygiene gut "im Auge zu behalten", vor, während und nach der Chemotherapie... Ich bin daher extrem regelmäßig zum Zahnarzt und zur Zahnreinigung gegangen.

Am Besten ist es, du besprichst diese Thematik mit deinem Zahnarzt, denn es können natürlich viele Gründe vorliegen, warum die Zahnecken brechen..

Frage jedoch auch nach Ernährung und Kalzium, denn diese können die Zahngesundheit sehr unterstützen.(A.K.)

 

 

 

Frage: (Samstag, 30. September 2017 15:11) Mich würde sehr interessieren, wie sich ein Rezidiv bemerkbar macht, d.h. welche Symptome zeigen sich? (B.W.)

Antwort:

Ein Rezidiv kann sich sehr unterschiedlich bemerkbar machen. Es kann sich anfänglich aber auch GARNICHT bemerkbar machen, denn manche Frauen merken anfänglich überhaupt nicht, dass der Krebs zurück gekehrt ist.

Einige Frauen fühlen jedoch ein "Unwohl sein", andere Frauen erkennen, dass etwas Seltsames in ihnen vorgeht, und/oder sie haben im Vorfeld evtl. veränderte Blutwerte/Tumormarker...Auch hier gibt es leider keine allgemein gültige Antwort, da jede Frau körperlich anders ist und andere Dinge bei sich selbst wahrnimmt und "Tumoren" an unterschiedlichen Stellen einer Frau auftauchen können. Es gibt bei jeder Frau ganz unterschiedliche "Anzeichen". Ich rate daher dringend dazu, sehr regelmäßig zu den ärztlichen-/gynäkologischen Kontrollen zu gehen und jegliches Unwohlsein bei dem Arzt offen anzusprechen, um dieses "Unwohlsein" dann direkt durch den Arzt überprüfen zu lassen. Da die Krankheit Eierstockkrebs sehr vielschichtig ist und auch wirklich immer sehr individuell verläuft, ist auch hier leider eine einzige Antwort - auf diese sehr gute Frage, nicht möglich.(A.K.)

 

 

Frage: Guten Abend, es geht um den Tumormarker CA125. Wann kann er sinnvoll als Anzeichen für ein Rezidiv dienen? Ich habe verstanden das es Frauen gibt, bei denen der Tumormarker ein Anzeichen sein kann, dies aber nicht immer der Fall ist. Mein Tumormarker lag bei Erstdiagnose bei 34. Jetzt liegt er bei 12 (nach abgeschlossener Behandlung im Januar 2017, einschließlich Chemo). Vielen Dank und viele Grüße, A.J.

Antwort: Die Tumormarker-Frage ist sehr umstritten bei den Ärzten.

Ein steigender TM kann ein Anzeichen für ein Rezidiv sein, aber dafür müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen..Der TM kann auch aus ganz anderen Gründen, die nichts mit Krebs zu tun haben, ansteigen!
Es gibt sogar Frauen, die keinen TM zeigen…soll heissen, der TM „springt“ und „sprang" bei Diagnose ESK nicht an…Diese Frauen können anhand des TM gar nicht erkennen, ob ein Rezidiv im Anmarsch ist!
Bei anderen Frauen war der TM bei Diagnose angestiegen, hier kann es sein, dass der TM bei einem Rezidiv wieder ansteigt, muss er aber auch nicht.
Daher sagen die Ärzte zurecht, das es absolut unsicher ist, sich auf den TM zu verlassen. Auch andere Parameter müssen hinzugezogen werden, um ein Rezidiv zu bestätigen., zB. ein CT oder MRT oder andere Blutparameter…Ob ein Rezidiv da ist, kann daher nur ein Arzt zuverlässig sagen und auch nur er, kann ein Anstieg des TMs richtig bewerten.. ESK ist höchst individuell und du solltest daher regelmäßig zum Ultraschall und zur gyn. Untersuchung gehen, denn dieser Weg hat sich, aus medizinischer Sicht, bisher als der zuverlässigste Weg  gezeigt, um ein Rezidiv frühzeitig zu erkennen. Ich hoffe Dir eine verständliche und gute Antwort gegeben zu haben… und freue mich, dass du so rege fragst. LG 
 
 
 
Frage: (Montag, 23. Oktober 2017 20:15Guten Abend, Eine Frage zur Reha/Kur.

Ich habe gehört. dass man ein Jahr nach der ersten AHB Anspruch auf eine REHA hat. Wie genau ist das mit der Frist "nach einem Jahr"? Ab wann zählt die. Was sollte man bei dem REHA Antrag berücksichtigen damit diese problemlos bewilligt wird. Vielen herzlichen Dank und viele Grüße,A.J.

Antwort: Wenn du nach der AHB wieder zuhause bist! Ab dann hast du Anspruch auf Reha innerhalb eines Jahres nach deiner AHB. Soll heißen, nach der AHB stellst du einen Antrag auf Reha, für das kommende Jahr und musst die Reha  auch bis zum Monat x, der erfolgten AHB antreten.

Bsp.: Du machst deine AHB im April 2017. Bist im Mai 2017 wieder zuhause und musst nun die REHA bis März 2018 - SPÄTESTENS - beantragt haben! Also schlau wäre, früh zu beantragen, quasi - kurz nach der AHB, um dann einen passenden Termin abzusprechen...Hoffe dir gut geholfen zu haben, aller beste Grüße, AK.

Aktuelles:

Neue OvarSH

im Januar in Essen !

 

Unser Chor "Jetzt oder Nie!" hat eine wunderbare Weihnachts-CD raus gebracht ! Infos dazu hier!

 

 

Das nächstes Treffen

OvarSHG-Kiel

findet am Mittwoch, den

10.01.18

 

im Bildungszentrum des städtischen Krankenhauses, Hasseldieksdammer Weg 30, Kiel, statt.

 

Für das Jahr 2018/Kiel sind

folgende Termine vorgemerkt:

10.1., 14.2., 14.3., 11.4., 9.5., 13.6., 11.7., 12.9., 10.10., 14.11., 12.12.2018

August: Ferienpause

 

 
 
_______________

 

Unsere Selbsthilfegruppen für Eierstockkrebs:

 

 

OvarSHG-Essen

trifft sich das erste Mal am 26.1.18 um 16.30 Uhr im HuyssenStift. Ort:  Ambulanz der gynäkologischen Onkologie, Raum E.412, Erdgeschoss!

Infos und Kontakt:

andrea.krull@ovarsh.de

 

____________________

 

OvarSH-Hamburg "UKE"

trifft sich das nächste Mal am Dienstag, den  09.01.18

um 16.00 Uhr im Gebäude

Ost 43, EG, Konferenzraum, 

Martinistr. 52, 20246 HH

 

 

OvarSHG und SHG Gemeinsam gegen ESK

Hamburg "KHJerusalem"

trifft sich nächstes Mal am 29.01.18, um 17.00 Uhr, Haus A, 3.OG, Moorkamp 6, 20357 Hamburg

Infos zu Hamburger Gruppen: andrea.krull@ovarsh.de

 

 

 OvarSHG-Hannover 

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 26.01.18

von 18.15-20.00 Uhr im Ka:Punkt, Grupenstraße 8,

in Hannover

Direkter Kontakt : 

d.wagner@ovarsh.de

e.hefke@ovarsh.de

 

 

OvarSHG-München

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 26.01.18 im Konferenzraum Nr. 5, der Frauenklinik Großhadern,

Würfel IK-Ebene1, um 15.30.

Frau Ebert freut sich sehr auf Ihr Kommen!

Direkter Kontakt: v.ebert@ovarsh.de

 

Flyer mit allen Daten zu allen Treffen finden Sie unter "Flyer/PDFs". Mehr Infos auch unter dem Icon "Selbsthilfegruppen"

 

 

 

CHOR

"Jetzt oder Nie!"

Die nächste Probe findet 

am Donnerstag 11.1.18

 um 19.00 Uhr

in der Musikschule Neumünster,

Haart 32, statt.

 

Alle Infos und Kontakt unter:

www.musikschule-neumuenster.de oder unter

04321-952221,

sowie über unser Kontaktformular

oben in der AuswahlLeiste!

 

 

Unsere Auftritte 2018:

8.3. Weltfrauentag

21.4. Selbsthilfetag Pinneberg

 

 

 

Wir freuen uns immer, wenn Sie zu uns in die Musikschule Neumünster kommen und einfach mit uns mitsingen! 

 

Das Singen in Gemeinschaft tut gut und bringt Lebensfreude, Gesundheit, Kontakte und Austausch!

 

Beste Grüße sagen Ihnen

A.Krull und D.Podszus

 

 

 

 

Unsere Sprüche

des Monats

 

Dezember

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer!

 

Auch gut:

Einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen..!

 

 

 

Wir sind ausgezeichnet !
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Krull, Kiel.