Hier finden Sie: Hilfreiche Informationen zu der Erkrankung Eierstockkrebs, sowie Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in: Kiel, 2xHamburg, Hannover, Essen und München
Hier finden Sie:Hilfreiche Informationen zu der Erkrankung Eierstockkrebs,sowie Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in:Kiel, 2xHamburg, Hannover, Essen und München  
Bild von: Sabine Gerke "Jetzt könnte ich aber wirklich einen Espresso vertragen...

Ein Engel für...

.... ANNEGRETE ZERETZKE

 

Die Mitbegründerin der OvarSH verstarb friedlich am Sonntag den 13.7.14, an den Folgen Ihrer Erkrankung. Sie war eine starke und kluge Persönlichkeit, die mutig und kreativ und voller Würde Ihrer Erkrankung entgegen trat. Mit einem Lächeln und hoch erhobenem Kopf trotzte Sie den Tiefschlägen und war bis zum letzten Tag friedvoll und humorig dem Leben gegenüber aufgeschlossen und willig jede Sekunde des Lebens zu nutzen und zu genießen.

 

Sie liebte u.a. einen richtig starken, guten Espresso und deshalb möchte ich ihr diesen Engel widmen!

 

Anne brachte sich liebevoll, zielbewusst, kreativ und mit großem, offenem Sachverstand in alle Themen zu der OvarSH ein und gab unserer Selbsthilfegruppe einen sehr zugewandten und informativen Leitgedanken, den ich sehr teile und selbstverständlich fortführen werde. Auch wollte Sie, dass auf dieser Website offen mit dem Tod und Ihrem eigenem Sterben umgegangen wird!

 

Auch diesen Gedanken teile ich mit Ihr und er soll deshalb unbedingt ein Teil unserer SHG sein!

 

Ich werde Anne sehr vermissen und bewundere die Art und Weise, wie Sie das Sterben nach einer Weile als Teil des Lebens begriff und wie Sie dann offen und ehrlich, auch mir gegenüber, mit jeder Facette dieser Phase umgegangen ist.

 

Ich danke Anne dafür, dass ich einen Teil des Weges mit Ihr gehen durfte sowie, dass wir in so kurzer Zeit, durch viele schöne und intensive Gespräche, so etwas Tolles wie die OvarSH aufgebaut haben!    

 

Mit schwerem Herzen verabschiede ich mich von ANNE und verneige mich vor einer außergewöhnlichen Frau, meiner Mitstreiterin und liebgewonnenden Freundin!

 

"Chapeau für dich, liebe Anne!",

 

sagt dir von ganzem Herzen und noch voller Trauer

 

Deine Andrea Krull

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Engel für...

 

...Frau D., Meike A. und  Chr. G.

 
Ich und die Damen der OvarSH möchten uns mit traurigem Herzen und tiefer Anteilnahme für die nahen Angehörigen, von Frau D. aus Kiel, Frau A. aus Berlin, und Frau G. aus Neumünster, verabschieden. Sie verstarben in der Zeit von Oktober ´14 bis Anfang Januar 2015 an den Folgen
ihrer Erkrankung.
 
Alle drei Damen, sowie teilweise deren Angehörige, suchten den Kontakt zu unserer Selbsthilfegruppe, sodass einige von uns immer wieder mit den Frauen und/oder den Angehörigen in kontinuierlichem Kontakt standen und versuchten, das Leid und den Schreck dieser Krankheit, durch Zuwendung und viele gemeinsame Gespräche und Hilfestellungen, ein wenig zu mildern und zu teilen.
 
Die Vorstellung, dass nunmehr vier Engel auf uns Acht geben und fröhlich über uns Frauen der OvarSH wachen, macht es uns ein wenig leichter, mit diesen traurigen Geschehnissen umzugehen.
 
Es zeigt uns aber auch wieder einmal, wie wichtig jeder einzelne Tag im Leben ist und wie schön es ist, dass wir noch ein bisschen Zeit haben, um das Leben trotz dieser Krankheit, in vollen Zügen zu genießen, sowie mit Sonne im Herzen und mit allem Auf´s und Ab´s, am Leben teilzunehmen.
 
In diesem Sinne und in traurigen Gedenken, verabschieden wir uns mit den unterschiedlichsten Gedanken und Gefühlen von Frau D., Frau A. und Frau G. und möchten geschlossen folgenden lebensbejahenden Satz zitieren:
 
"Es kommt nicht darauf an das Leben mit Jahren zu füllen, sondern die Jahre mit Leben!"
 
Dieses sagen von Herzen und mit viel persönlicher Anteilnahme 
 

Wir !

 

Damen der OvarSH 

20.1.15

 

 

 

Nachsatz zu obigen Trauertext:

Aufgrund der Kürze der Abstände war es mir emotional nicht möglich, für jede einzelne Frau einen persönlichen und auch adäquaten Nachruf zu schreiben. Ich möchte daher an dieser Stelle sagen, dass es mir und den anderen Damen jedoch wirklich wichtig ist, zeitnah ein Gefühl der Trauer, an dieser Stelle, äußern zu dürfen.

 

Selbstverständlich sind wir auch immer bereit, die Trauerreden und die Nachrufe der Angehörigen auf diese Seite einzustellen, falls dieses gewünscht wird.

 

Wichtig ist uns nur, dass der Tod in keinster Weise tabuisiert wird und die Würde der Verstorbenen, sowie die der Angehörigen, unangetastet bleibt. 

 

Aufgrund von datenschutzlichen Gründen werden Namen hier nicht voll genannt, es sei denn, es wird ausdrücklich gewünscht!

 

 

 

 

 

Ein Engel für....

 

....Frau E.

 

Auch nach einer Stunde hardcore Joggen, super lauter Musik, Wut, und Tränen, können Worte nicht ausdrücken, was es macht, wenn jemand, wie Frau E., an der selben Krankheit verstirbt, die wir - in der OvarSH - ständig mit Gesprächen, Sport, ausgewogener Ernährung, Zuversicht, Entspannung, Mut und Ergeiz - jeden Tag auf´s Neue, allein und gemeinsam, bekämpfen...

 

Es ist ohne Worte,  heute mit Tränen!

 

Frau E. war eine außergewöhnliche Frau, still und zuversichtlich, warm und intensiv.

 

Wir, in unserer Gruppe kannten sie kaum. Dennoch war Sie mir gegenüber, bei unseren kurzen, oft telefonischen Kontakten, sehr zugewandt, offen und bewundernswert kampfbereit, sich nicht von der Krankheit bestimmen zu lassen!

 

Das hat mich nachhaltig sehr beeindruckt und macht, dass ich von ihrem Tod getroffen, traurig und sprachlos - diese Zeilen schreibe, um für mich einen Weg zu finden, meiner eigenen Trauer und dem erneuten Schock, einen Ausdruck zu geben und wieder einmal mit dem Tod umzugehen.

 

Ich will Frau E. auf dieser Seite ein Andenken setzen, denn ich möchte, dass Trauer, Wut, Sprachlosigkeit und Niedergeschlagenheit offen gezeigt und gelebt werden kann...denn diese Gefühle, sowie der Verlust eines lieben Menschens, auch wenn man ihn kaum wirklich gekannt hat, gehören jetzt zu unserem Leben, mit dieser beschi...Krankheit, dazu!

 

Mir bleibt in diesem Augenblich nichts mehr zu sagen, außer :

 

SCHEI...........E!!!!!      

 

Mein tiefes Mitgefühl ist bei dem Gatten von Frau E, der seine Frau ganz besonders einfühlsam und liebevoll begleitet hat und der mich nachhaltig mit seiner rückhaltenden Art, und seinem tieftraurigen Blick berührt hat...

 

 

In diesem Sinne, eine Verbeugung von mir - für soviel Haltung, Mut, Liebe und Kraft, für Frau E. und besonders auch für ihren Gatten, Herrn V!

 

 

Traurig und heute sehr bewegt, nehme ich Abschied  - und sende einen besonderen Engel und dazu einen anhaltenden lieben Gedanken, zu dir hoch, liebe Frau E!

 

Andrea Krull

01.10.15

 

Engel für Frau E.
Ein bescheidener Engel für E.E.

Ein Engel für .....Frau E.E.

Ganz still und bescheiden verstarb Ende des Jahres´15  Frau E.E.

Wir haben ihren Weg kaum mitbegleitet und ganz bescheiden und still ist E. aus dem Leben gegangen.

Nur eine Anzeige ließ uns wissen, dass sie von uns gegangen ist.

Ich mochte Frau E. unheimlich gerne! Grade wegen Ihrer stillen, bescheidenen aber sehr aufmerksamen und offenen Art, lag sie mir sehr am Herzen.

Ich freue mich sie gekannt zu haben und einige gute und intensive Gespräche mit ihr geführt zu haben.

Daran werde ich mich wirklich immer erinnern. Auch die Art, wie sie mit der Krankheit umgegangen ist, fand ich beeindruckend.

Still und leise- aber zielstrebig und abwägend, lebensbejahend und bescheiden. 

Eine Art und Weise die mich auch wieder Mal beeindruckt und mir/uns die vielen Facetten des Lebens zeigt.

Mit den wärmsten Grüßen verabschieden wir uns von Frau E.E. und wenden uns mit positiven Gedanken unserem eigenem Leben zu und werden dich , liebe E., weiter in unserm Herzen tragen.

In diesem Sinne verabschieden wir uns von dir

Deine OvarSH-Damen und Andrea Krull

 

Prosecco-Engel, weil Anni so gerne mal einen Prosecco trank..

Ein Engel für... Anni !

 

Liebe Anni, 

 
Nun hast du es geschafft!
Was für eine starke Frau du warst! Wie hingebungsvoll, wie rücksichtsvoll und fürsorglich!
 
Und du warst eine so wunderbare und bemerkenswerte LöwenMutter! 
 
Immer bedacht, deinen Kindern, aber auch deinem Mann, nicht zu sehr zur Last zu fallen, sie nicht zu sehr zu belasten, auf deinen Weg durch diese Krankheit. 
 
Dabei hast du ganz genau hingeschaut, wem du was zumuten kannst, was jede einzelne Person in deiner Familie tragen konnte..
 
Und ohne großes Gerede, hast du gehandelt, hast du die Dinge so gelenkt, wie sie für dich und dann für jedem Einzelnen, richtig und tragbar waren und hast dabei in erster Linie, konsequent, an deine Kinder und immer an deinen Mann gedacht! 
 
Auch deine Enkelin hast du ganz besonders geliebt und deshalb Löwinnenartig geschützt und geschont..du hast Sie mir so toll beschrieben, dass ich, die sie gar nicht kennt, das Gefühl habe, sie ist ein wirklich -ganz besonderer Sonnenschein- für dich!
 
Deine Einfühlvermögen, dein Weitblick und vor allem die Akzeptanz und der Respekt deinen Nächsten gegenüber, haben einen unheimlichen starken Eindruck bei mir hinterlassen . 
 
In unseren Gesprächen hast du die Fürsorge für deine Lieben, immer den ersten Platz eingeräumt, bevor du auf deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse, wenn von mir gefragt, eingegangen bist!
 
Vom ersten Augenblick an, als du zu uns in die Gruppe kamst, mochte ich deine Art und Weise, wie du den Frauen begegnetest, wie du deinen trockenen Humor einsetztest und wie du konsequent ruhig und bewusst deinen Weg gegangen bist. Ich habe dich wirklich sofort gemocht und fühlte mich sehr wohl in deiner Nähe. Wenn du zu uns kamst, ging für mich auch ein wenig die Sonne auf.. Ruhe, Wärme und Humor machten sich breit! Ich habe mich immer auf einen Kontakt mit dir gefreut!
 
Ich glaube fest daran, liebe Anni, dass du nun sehr, sehr lebendig in unseren Herzen weiterleben wirst, denn dich kann man garnicht vergessen!
 
Stolz kannst du sein, eine so wunderbare, starke, einfühlsame, Tochter ins Leben gebracht zu haben und ihr die menschlichsten Werte und ein wunderbar orientiertes, großes und warmes Selbstbewusstsein vermittelt zu haben! 
 
Ihr hast du dich am meisten hingegeben, ihr beide hattet, non-verbal, die gleiche Sprache!
Ihr beiden habt euch gegenseitig gelassen, gestützt und gehalten! 
Sehr beeindruckend! Sehr loyal, sehr innig! 
 
Liebste Anni, du erinnerst mich wohl an meine eigene Oma, deshalb habe ich vielleicht gleich so eine Nähe zu dir gehabt und deshalb, hab ich auch deine Art so schnell gemocht.
 
Nun bist du da, wo du bist und ich bin sicher, du hast weiterhin ein Auge auf deine Lieben und tatsächlich auch auf unsere Gruppe von Frauen . 
 
Das freut mich richtig und beruhigt mich sogar und lässt deinen Tod milder anmuten. 
 
 So lasse ich dich also gehen - lassen wir dich gehen, liebe Anni - und gedenken dir in einem sehr warmen Sinne. 
 
Es ist wunderbar dich gekannt zu haben und es war mir persönlich eine Ehre, dich in deiner Krankheit begleiten zu dürfen und solches Wohlwollen gegenseitig gegeben und empfangen zu haben.
 
Ich freue mich auf einen Prosecco, den du ja gerne getrunken hast, zu deinem Wohle zu trinken, zusammen mit deiner wundervollen Tochter, denn in unser aller gemeinsamen Erinnerung und in unserem Austausch über dich, lebst du dadurch auch für mich ein wenig weiter!
 
In diesem Sinne, liebe Anni, ein inniger Gruß von uns allen und ganz speziell - mit einer warmen, herzlichen Umarmung zusammen mit einen wunderbaren, bunten BlumenStrauß, ganz für dich alleine, verabschieden wir dich - und ich dazu - mit einer tiefen, anerkennenden Verneigung für dich! 
 
Alles Gute, dir -
und in erster Linie, ganz in deinem Sinne, selbstverständlich - alles Gute deinen Lieben
 
Dies sagen von Herzen
Andrea Krull und 
alle Damen der OvarSh!
 
 
 
Januar 2016

 

 

Ein großes Herz für...

 

Susanne Ahrends verstarb im September 2016.

Sie war Leiterin der Eierstockkrebs Selbsthilfegruppe Düsseldorf.

Susanne war ein ganz besonders feiner Mensch.

Sie hatte ein unglaubliches Wissen und eine unfassbare Empathie und Hilfsbreitschaft.

Sie setzte sich uneingeschränkt für Ihre Gruppe und für die vielen Frauen mit Eierstockkrebs bundesweit ein und verlor nie die Hoffnung und die Zuversicht und das Interesse für ein großes Miteinander zu kämpfen.

Sie war meine Beraterin und meine Freundin. Wenn ich etwas nicht wusste, unsicher war oder Fragen zum Thema ESK oder Leitung hatte, konnte ich mich immer an Susanne wenden und sämtliche Dinge und Details mit ihr besprechen.

 

Es ist wirklich soooo traurig und ich kann es kaum glauben..

 

Ich verabschiede mich mit besonders liebevollen Grüßen an Susanne und denke wirklich, dass Sie mir sehr fehlen wird.

 

Wieder ein wirklich einschneidender Verlust!

 

Ich werde an dich denken, liebe Suse und habe dich in meinem Herzen!

Mein tiefes Mitgefühl und meine besten Wünsche sende ich deinem Mann.

Alle Kraft und alles erdenkliche Gute für dich, lieber H.

Mit traurigem Herzen nehme ich Abschied...

 

Andrea

 

 

Sept. ´16

Ein Engel für...

 

Wir alle sind sehr traurig über den Tod von Erika Laatz.

 

Erika war eine wunderbare, starke Frau, die genau wusste, was sie wollte und diese Krankheit, sowohl mit Humor, Zuversicht und mit einer unglaublichen Kraft getragen hat.

Das habe ich persönlich wirklich sehr bewundert.

Ich bin wirklich wieder einmal mehr traurig und betrübt und finde daher heute wenig Worte...

 

Ich verabschiede mich mit einem besonders innigen Gruß und werde Erika bestimmt immer in meinem Herzen tragen, denn Sie war ein wunderbares Vorbild für uns alle! 

 

Alles Gute ihrer Familie wünschen von ganzem Herzen: die Damen der OvarSH

 

Oktober 2016

 

 

 

 

 

 

Oktober 2017

Ich hatte eine Pause auf dieser Seite eingelegt...

Es sind viele weitere Frauen an ESK gestorben. Gerade auch mir besonders nahe und wichtige Frauen...und ich fand keine Worte mehr, um mein Mitgefühl und meine Trauer auszudrücken. Ich hatte das Gefühl ich wiederhole mich und werde den verstorbenen Frauen damit nicht mehr gerecht...

 

Jetzt habe ich beschlossen diese Seite fortzusetzten, so traurig es auch ist.

 

Es ist mir immer noch wichtig, dass wir alle über den Tod und das Sterben nachdenken und auch darüber sprechen und mit einander reden, uns zu den Ängsten und Befürchtungen austauschen...uns halten und stützen.. Ich hoffe, dass sich durch diese Seite und meine Worte, etwas im Bewusstsein der Frauen mit ESK zum Thema Tod und Sterben ändert...

 

Ich werde nun etwas am Stil dieser Seite ändern und nicht mehr so ausführlich schreiben. Mal schauen, wie sich das für mich anfühlt und wie es mir selbst gefällt...

 

Dennoch betrauere ich all diese Frauen sehr ! Es waren durchweg beein-druckende Frauen, mit bemerkenswerten Persönlichkeiten...und außergewöhnlichen Lebens- und Krankheitsgeschichten...

 

Ich und die Frauen der OvarSH-Gruppen, verabschieden sich mit Trauer und viel Gefühl von:

 

Eva P.                  4/16

Hanna D.            6/16

Kerstin S.           7/16

Cornelia D.        11/16

Gisa G.                7/17

Inke R.                 8/17

Gaby H.               8/17

Christiane W.      9/17

Gaby Cz.            10/17

Gabi Th.              11/17

 

Aktuelles:

Neue OvarSH

im Januar in Essen !

 

Unser Chor "Jetzt oder Nie!" hat eine wunderbare Weihnachts-CD raus gebracht ! Infos dazu hier!

 

 

Das nächstes Treffen

OvarSHG-Kiel

findet am Mittwoch, den

10.01.18

 

im Bildungszentrum des städtischen Krankenhauses, Hasseldieksdammer Weg 30, Kiel, statt.

 

Für das Jahr 2018/Kiel sind

folgende Termine vorgemerkt:

10.1., 14.2., 14.3., 11.4., 9.5., 13.6., 11.7., 12.9., 10.10., 14.11., 12.12.2018

August: Ferienpause

 

 
 
_______________

 

Unsere Selbsthilfegruppen für Eierstockkrebs:

 

 

OvarSHG-Essen

trifft sich das erste Mal am 26.1.18 um 16.30 Uhr im HuyssenStift. Ort:  Ambulanz der gynäkologischen Onkologie, Raum E.412, Erdgeschoss!

Infos und Kontakt:

andrea.krull@ovarsh.de

 

____________________

 

OvarSH-Hamburg "UKE"

trifft sich das nächste Mal am Dienstag, den  09.01.18

um 16.00 Uhr im Gebäude

Ost 43, EG, Konferenzraum, 

Martinistr. 52, 20246 HH

 

 

OvarSHG und SHG Gemeinsam gegen ESK

Hamburg "KHJerusalem"

trifft sich nächstes Mal am 29.01.18, um 17.00 Uhr, Haus A, 3.OG, Moorkamp 6, 20357 Hamburg

Infos zu Hamburger Gruppen: andrea.krull@ovarsh.de

 

 

 OvarSHG-Hannover 

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 26.01.18

von 18.15-20.00 Uhr im Ka:Punkt, Grupenstraße 8,

in Hannover

Direkter Kontakt : 

d.wagner@ovarsh.de

e.hefke@ovarsh.de

 

 

OvarSHG-München

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 26.01.18 im Konferenzraum Nr. 5, der Frauenklinik Großhadern,

Würfel IK-Ebene1, um 15.30.

Frau Ebert freut sich sehr auf Ihr Kommen!

Direkter Kontakt: v.ebert@ovarsh.de

 

Flyer mit allen Daten zu allen Treffen finden Sie unter "Flyer/PDFs". Mehr Infos auch unter dem Icon "Selbsthilfegruppen"

 

 

 

CHOR

"Jetzt oder Nie!"

Die nächste Probe findet 

am Donnerstag 11.1.18

 um 19.00 Uhr

in der Musikschule Neumünster,

Haart 32, statt.

 

Alle Infos und Kontakt unter:

www.musikschule-neumuenster.de oder unter

04321-952221,

sowie über unser Kontaktformular

oben in der AuswahlLeiste!

 

 

Unsere Auftritte 2018:

8.3. Weltfrauentag

21.4. Selbsthilfetag Pinneberg

 

 

 

Wir freuen uns immer, wenn Sie zu uns in die Musikschule Neumünster kommen und einfach mit uns mitsingen! 

 

Das Singen in Gemeinschaft tut gut und bringt Lebensfreude, Gesundheit, Kontakte und Austausch!

 

Beste Grüße sagen Ihnen

A.Krull und D.Podszus

 

 

 

 

Unsere Sprüche

des Monats

 

Dezember

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer!

 

Auch gut:

Einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen..!

 

 

 

Wir sind ausgezeichnet !
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Krull, Kiel.