Hier finden Sie: Hilfreiche Informationen zu der Erkrankung Eierstockkrebs, sowie Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in: Kiel, 2xHamburg, Hannover, Essen und München
Hier finden Sie:Hilfreiche Informationen zu der Erkrankung Eierstockkrebs,sowie Infos zu unseren Selbsthilfegruppen - OvarSHGs - in:Kiel, 2xHamburg, Hannover, Essen und München  

Singen für Freude und Gesundheit

Aktuelles: Unser Weihnachts CD Projekt - 2017

Es ist so weit…Wir halten gerade eine ganz besondere CD in den Händen!

 

Der Chor „Jetzt oder Nie!“ ist eine Gemeinschaft von Menschen aus Neumünster, die an Krebs erkrankt sind, die Angehörige/Freunde sind - oder als ÄrztInnen und TherapeutInnen in unserem Chor mitsingen und den Gedanken des Chores: „GEMEINSAM KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN“, unterstützen. 

Ein weiteres Motto des Chores hat der Chorleiter Didij Podszus einmal treffend zusammengefasst: “Jede und Jeder kann singen, in jeder Phase seines Lebens. Musik - macht Mut, gibt Kraft und trägt einen durch schwere Zeiten.” 

Der Chor wurde 2014 von Andrea Krull in Neumünster gegründet.  „Wir wollten in diesem Jahr ein Projekt umsetzen, an dem alle Menschen aus unserem Chor teilhaben konnten, bei dem jeder etwas völlig Neues erfährt und wo jeder auch über sich hinaus wachsen konnte - und sich zudem ganz individuell einbringen kann!“ so Andrea Krull.

 Allen Ängsten und Aufregungen zum Trotz - präsentieren wir IHNEN jetzt MEGASTOLZ unsere CD !

Gegen eine Spende können Sie unsere CD erhalten. Ihre Spende hilft dem Chor „Jetzt oder Nie!“ weitere Projekte für kranke Menschen und deren Unterstützer umzusetzen…Wenn Sie eine CD erhalten möchten rufen Sie mich einfach an.

 

Wir wünschen Ihnen von Herzen erst einmal eine entspannte Adventszeit , gute Musik - und natürlich ein gesundes Neues Jahr 2018.

 

 

 

 

Artikel: KielerNachrichten

Sabine Nitschke -6.12.17

 

Kranke, Freunde und Helfer singen gemeinsam

Neumünster. Einladungen zu Advents- oder Weihnachtskonzerten sind in dieser Jahreszeit eher die Regel denn die Ausnahme. Anders sieht die Sache beim Chor „Jetzt oder Nie!“ aus. Erstens handelt es sich um einen ganz besonderen Chor, in dem an Krebs Erkrankte und ihre Freunde singen. Und zweitens stellt „Jetzt oder Nie!“ am Donnerstag, 7. Dezember, seine erste CD vor. „Wir sind mega stolz, unsere erste CD und unser Weihnachtsprogramm mit einem kleinen, feinen Konzert präsentieren zu können“, sagt Andrea Krull, die den Chor 2014 gegründet hat. Zu der Idee hatte sie die TV-Serie „Was ist Glück?“ angeregt, in dem es auch um einen „Chor der Muffeligen“ ging: Ein halbes Jahr nach dessen Gründung fühlten sich alle Choristen besser, wollten unbedingt dabei bleiben. „Jetzt oder Nie!“ vereinigt Menschen mit Krebserkrankung, Freunde, Angehörige und schon längst auch Therapeuten und Ärzte. Nicht nur das Singen verbindet, sondern auch die Hilfsbereitschaft: Wenn wieder eine niederschmetternde Diagnose kommt, wenn eine Operation ansteht, wenn das letzte Stück des Lebensweges angetreten werden muss. Von Chorleiter Didij Podszus stammt das Motto: „Jede und jeder kann singen, in jeder Phase seines Lebens. Musik macht Mut, gibt Kraft und trägt einen durch schwere Zeiten.“ Im ersten Jahr hat der Chor mit der Singgemeinschaft Rönnau eine Reise nach Prag unternommen. Im zweiten Jahr standen mit den Rönnauern Auftritte im spanischen Barcelona an. „Diesmal wollten wir ein Projekt anbieten, bei dem alle mitmachen konnten. Jeder sollte etwas Neues erfahren, sich individuell einbringen, über sich hinauswachsen können“, berichtet Gode. Das wöchentliche Einstudieren von Weihnachtlichem erfolgte ab Hochsommer im Caspar-von-Saldern-Haus. Im September und Oktober standen vier ganztägige Meetings zum Einsingen der CD auf dem Plan, darunter auch zwei Titel von Rolf Zuckowski. Von Traditionellem wie Advent ist ein Leuchten, so auch der Titel der CD, bis hin zu zwei Soli, darunter das Winterwonderland, reicht die Auswahl der Lieder. „1000 Stück haben wir bestellt“, sagt Birgit Gode. Natürlich hoffen alle auf reges Interesse an der CD, die am Donnerstag ab 19 Uhr in der Musikschule im Caspar-von-Saldern-Haus vorgestellt wird. Zu haben ist die CD gegen eine Spende bei den Auftritten des Chores, in der Kneipe im Fürsthof und in der Buchhandlung Krauskopf am Großflecken. sn

 

 

_________________________________________

 

Die Geschichte des Chores "Jetzt oder Nie!":

Ich habe 2014 durch viele Recherchen herausbekommen, dass das Singen gesund und glücklich machen kann.

 

Dazu gab es damals eine Filmreihe im ARD zu dem Thema "Was ist Glück?" In dieser Reihe gab es verschiedene Beiträge zu den Themen Glück und Gesundheit. Unter anderem auch ein Film von Anke Engelke, die untersuchte, ob das Singen Menschen glücklich mache...

 

Sie gründete einen "Chor der Muffeligen" und coachte diesen über 6 Monate, zusammen mit Ärzten, Forschern und Musikern.

 

Dieser Film und auch die Idee, haben mich schwer beindruckt. Sehen Sie selbst. Der ganze Beitrag/Film befindet sich auf Youtube zum Anschauen unter der Überschrift:

"Chor der Muffeligen", hier der KurzLink zum Anschauen:

 

 

Verstehen Sie? Genau aus diesem Grund haben ich und die Musikschule Neumünster, unseren Chor für krebskranke Menschen und deren Angehörige ins Leben gerufen.

 

Denn wir möchten zusammen:

 

Diese gemeinsam entwickelte Idee, einen Chor für Krebskranke und Angehörige, etablieren und hoffen, dass dieses Beispiel zugunsten der Betroffenen und deren Angehörigen, bald überall Schule machen wird.

 

Der Chor soll zudem ein Beitrag sein, die Selbstbestimmtheit von Betroffenen zu erhöhen, aus der Isolation herauszukommen und das positive Lebensgefühl dieser schwerst erkrankter Menschen, sowie deren Angehörigen, wieder zu stärken.

 

Weitere Ziele sind, dass Betroffene und Angehörige in Gemeinschaft

 

• Lebensmut schöpfen

• Kraft tanken

• der Krankheit selbstbewusster entgegentreten,

• (neues) Körpergefühl erhalten

• neuen Mut und Zuversicht erhalten

• die Erkrankung kurzzeitig in den Hintergrund tritt

• und alle Beteiligten sagen und fühlen können: „gemeinsam sind wir stark."

• gleiche Menschen mit ähnlichen Schicksal treffen können

• "spielerisch" Austausch und Kontakte ermöglicht werden

 

Die Fragestellung: „Warum sollte es einen Chor für Krebskranke geben?“ wurde an einen Arzt in Kiel weiter gegeben.

 

Er sagt unter anderem:

 

• „Singen verbindet.

• Wir singen, wann immer wir Beistand erhoffen (im Stadion, in der Kirche).

• Gleiche Ziele symbolisieren sich im Singen, in gleichen Tönen.

• Musik gemeinsam gespielt und gesungen ist eine der größten kulturellen

   Errungenschaften des Menschen. 

• Kultur bedenkt immer intellektuelle Distanz zum realen Leben und somit zum  individuellen Schicksal.“ 

 

Frei interpretiert kann man aus den Anregungen entnehmen, dass ein Chor dazu beitragen kann, die Krankheit für Momente nicht an erste Stelle zu platzieren. Dadurch wird erreicht, dass außerhalb von Isolation, in einer  positiven Gemeinschaft, Menschen wieder zu Kraft finden können, sowie, wieder positive eigene Energie und  Freude verspüren und ihnen dadurch ein Weg eröffnet wird, u.a. wieder zu sich selbst zu finden und auch die Krankheit zu verarbeiten. Dies alles kann und sind erwiesener Maßen, äußerst wichtige Aspekte, für die Genesung von Geist und Körper. „Und diese erlebte Zuversicht zum Leben wiederum“,  sagt der Arzt, „ist ,unter anderem, unerlässlich bei der Therapie einer Krebserkrankung“.

 

Die Musikschule Neumünster hat dann forciert Kontakt zu Didje Podzus aufgenommen, einem anerkannten Musiker (Klavier, Saxophon, Geige) und Chorleiter aus Schleswig-Holstein, der  über die Grenzen von SH hinaus bekannt ist, um den Chor zu realisieren.

Herr Podszus war sofort von der Idee angetan, sodass er seit dem 30.10.14 diesen Chor leitet.

 

Die Intention für die Wahl des Chorleiters war, dass es als Auftakt eines solchen Chores eine charismatische Impulsgebung mit Niveau für Krebskranke und Angehörige geben muss, von jemandem, der selbst lebensbejahend, erfahren und glaubwürdig vermitteln kann: „ Jeder und Jede kann singen, in jeder Phase seines Lebens."

 

Zudem hat sich die Musikschule mit ihrem ganzem KnowHow bereit erklärt, sowohl die SängerInnen, als auch den Chorleiter zu betreuen und zu unterstützen sowie dem Chor zusätzlich einen Raum mit einem Klavier bereit zu stellen. Die Finanzierung des Projektes ist in der ersten Phase durch die Hans-Hoch-Stiftung - Neumünster erfolgt. Zur Zeit werden wir von der NovitasBKK unterstützt und sind extrem dankbar für deren wunderbare Unterstützung!

 

Die Musikschule Neumünster, gemeinsam mit Didij Podszus und mir, erfreuen uns sehr an diesem ungewöhnlichen ChorProjekt und hoffen auf weiteren Zulauf, sowie reger Beteiligung: Wir freuen uns immer über weitere finanzieller Unterstützung!

 

Wenn Sie also interessiert sind, bleibt uns nur zu sagen:

 

Haben Sie Mut!

 

Kommen Sie einfach bei uns vorbei und singen Sie

für sich - und - mit anderen Menschen zusammen!

 

 

„ JETZT oder NIE !

 

 Jeden Donnerstag, um 19.00 Uhr 

in der Musikschule Neumünster.

 

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Chorleitung: Didij Podszus / UmsetzungOrganisation: Musikschule NMS /  Idee: Andrea Krull

 

       

Informationen unter: Musikschule Neumünster

Haart 32, 24534 Neumünster

Tel. 04321-952221

www.musikschule-neumuenster.de

 

Hier noch Links zu dem Thema, wie Musik auf unseren Körper und auf unsere Gesundheit wirkt. Hochinteressant!

 

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/heilende-musik-ia.html

 

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Musik-macht-gesund,musik598.html
 

Meinen musikalischsten Gruß an Sie!

 

Andrea Krull

 

Gerne können Sie unseren Flyer ausdrucken und weitergeben!

 

Als interessierte Person, aber auch als Angehöriger können Sie unseren Flyer ausdrucken und weiterreichen.So hat die interessierte/betroffene Person gleich alle wichtigen Informationen - wie Daten, Ort und Uhrzeiten - in der Hand.

 

Vielen Dank dafür!

 

 

 

ChorFlyer zum Ausdrucken
FlyerCHor2017PDF.pdf
PDF-Dokument [246.2 KB]

Unser Chor wird von der Novitas BKK gefördert!

 

Wir freuen uns sehr und danken der Novitas BKK von ganzem Herzen!

Aktuelles:

Neue OvarSH

im Januar in Essen !

 

Unser Chor "Jetzt oder Nie!" hat eine wunderbare Weihnachts-CD raus gebracht ! Infos dazu hier!

 

 

Das nächstes Treffen

OvarSHG-Kiel

findet am Mittwoch, den

10.01.18

 

im Bildungszentrum des städtischen Krankenhauses, Hasseldieksdammer Weg 30, Kiel, statt.

 

Für das Jahr 2018/Kiel sind

folgende Termine vorgemerkt:

10.1., 14.2., 14.3., 11.4., 9.5., 13.6., 11.7., 12.9., 10.10., 14.11., 12.12.2018

August: Ferienpause

 

 
 
_______________

 

Unsere Selbsthilfegruppen für Eierstockkrebs:

 

 

OvarSHG-Essen

trifft sich das erste Mal am 26.1.18 um 16.30 Uhr im HuyssenStift. Ort:  Ambulanz der gynäkologischen Onkologie, Raum E.412, Erdgeschoss!

Infos und Kontakt:

andrea.krull@ovarsh.de

 

____________________

 

OvarSH-Hamburg "UKE"

trifft sich das nächste Mal am Dienstag, den  09.01.18

um 16.00 Uhr im Gebäude

Ost 43, EG, Konferenzraum, 

Martinistr. 52, 20246 HH

 

 

OvarSHG und SHG Gemeinsam gegen ESK

Hamburg "KHJerusalem"

trifft sich nächstes Mal am 29.01.18, um 17.00 Uhr, Haus A, 3.OG, Moorkamp 6, 20357 Hamburg

Infos zu Hamburger Gruppen: andrea.krull@ovarsh.de

 

 

 OvarSHG-Hannover 

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 26.01.18

von 18.15-20.00 Uhr im Ka:Punkt, Grupenstraße 8,

in Hannover

Direkter Kontakt : 

d.wagner@ovarsh.de

e.hefke@ovarsh.de

 

 

OvarSHG-München

trifft sich das nächste Mal am Freitag, den 26.01.18 im Konferenzraum Nr. 5, der Frauenklinik Großhadern,

Würfel IK-Ebene1, um 15.30.

Frau Ebert freut sich sehr auf Ihr Kommen!

Direkter Kontakt: v.ebert@ovarsh.de

 

Flyer mit allen Daten zu allen Treffen finden Sie unter "Flyer/PDFs". Mehr Infos auch unter dem Icon "Selbsthilfegruppen"

 

 

 

CHOR

"Jetzt oder Nie!"

Die nächste Probe findet 

am Donnerstag 11.1.18

 um 19.00 Uhr

in der Musikschule Neumünster,

Haart 32, statt.

 

Alle Infos und Kontakt unter:

www.musikschule-neumuenster.de oder unter

04321-952221,

sowie über unser Kontaktformular

oben in der AuswahlLeiste!

 

 

Unsere Auftritte 2018:

8.3. Weltfrauentag

21.4. Selbsthilfetag Pinneberg

 

 

 

Wir freuen uns immer, wenn Sie zu uns in die Musikschule Neumünster kommen und einfach mit uns mitsingen! 

 

Das Singen in Gemeinschaft tut gut und bringt Lebensfreude, Gesundheit, Kontakte und Austausch!

 

Beste Grüße sagen Ihnen

A.Krull und D.Podszus

 

 

 

 

Unsere Sprüche

des Monats

 

Dezember

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer!

 

Auch gut:

Einfach mal zu weit gehen und sich dort ein bisschen umsehen..!

 

 

 

Wir sind ausgezeichnet !
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Krull, Kiel.